Förderprojekte 2016

MensaCard -Nach 2014 (3.162,18 €) fördert die Bürgerstiftung Rellingen das Projekt „MensaCard“ an der Caspar-Voght-Schule im Jahr 2016 mit 3.248,70 €.

Jugendfeuerwehr - Unterstützung der Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Rellingen
Bei der Anschaffung eines Unterkunftszeltes mit 1.500 €

Finanzielle Unterstützung beim Ewerb eines Defibrilators für den DRK-Ortsverein - Der Erwerb eines AED (automatiserter externer Defibrilator) wurde mit einem Betrag von 348, 67 unterstützt.

 

Schulentwicklungstage - Alle Rellinger Schulen veranstalten zweimal im Jahr einen schulinternen Fortbildungstag. Je Halbjahr findet demnach an einem Tag kein Unterricht statt. Um die Betreuung der Kinder während der verlässlichen Schulzeit zu gewährleisten, wird den Schulvereinen der drei Grundschulen jeweils ein Betrag von 500 € aus den Spenden überreicht, um ein Vormittagsprogramm für die Kinder zu organisieren.

Musikzug Rellingen e.V. - Unterstützung des Musikzuges Rellingen  e.V. bei der Anschaffung eines Gruppenzeltes, das im Rahmen der Jugendfreizeiten des Vereins genutzt wird, mit einem Betrag von 1.000,- Euro.

Schulverein Krupunder e.V. - Unterstützung der Festivitäten des Jubiläums des Vereins zum 50. Jubiläum mit einem Betrag von 1.000,- Euro.

Förderprojekte 2015

Das Lernen lernen - Wir bereits im vergangenen Jahr zeigten Studenten der Universität Hamburg den Viertklässlern der Erich-Kästner-Schule, wie man erworbenes Wissen auch gut behalten kann. Die Bürgerstiftung Rellingen übernahm die kompletten Kosten für das Projekt.

Schulentwicklungstage - Alle Rellinger Schulen veranstalten zweimal im Jahr einen schulinternen Fortbildungstag. Je Halbjahr findet demnach an einem Tag kein Unterricht statt. Um die Betreuung der Kinder während der verlässlichen Schulzeit zu gewährleisten, wird en Schulvereinen der drei Grundschulen jeweils ein Betrag von 500 € aus den Spenden überreicht, um ein Vormittagsprogramm für die Kinder zu organisieren.

Runder Tisch Asyl - Finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von Lehrwerken für den Deutschunterricht für alle Flüchtlinge/Asylbewerber in Rellingen

Der Erwerb eines Defibrillators für die vereinseigene Schmidt-Schaller-Halle wurde mit einem Betrag von 634,96 gefördert.

Gewaltprävention an der Brüder-Grimm-Schule in den Klassen 1, 2 und 4.

Förderprojekte 2014

 

Recht auf Mitbestimmung - Vorbereitungsseminar  für Schülerinnen- und Schülervertretungen der Caspar-Voght-Schule Rellingen „Recht auf Mitbestimmung“ am Brahmsee mit einem Förderbetrag von 500 €.

 

Das Lesen fördern IV - Zum vierten Mal konnte die Bürgerstiftung Rellingen durch die Unterstützung der Fa. Autohaus May & Olde das Projekt fortführen. 165 Erstklässler erhielten zum Schulanfang das Lese- / Vorlesebuch "Abenteuer mit den Schulvampiren".

Schulentwicklungstage - Alle Rellinger Schulen veranstalten zweimal im Jahr einen schulinternen Fortbildungstag. Je Halbjahr findet demnach an einem Tag kein Unterricht statt. Um die Betreuung der Kinder während der verlässlichen Schulzeit zu gewährleisten, wird den Schulvereinen der drei Grundschulen jeweils ein Betrag von 500 € aus den Spenden überreicht, um ein Vormittagsprogramm für die Kinder zu organisieren.

Projektgruppe "Frauen und Heimat" -

Vorbereitung einer Ausstellung und Broschüre mit einem Förderbetrag von 1.000 €.

Musikzug Rellingen e.V. -

Förderung des Kinderumzuges anlässlich des Rellinger Apfelfestes am 29. September 2014 mit einem Förderbetrag von 500 €.

Schulverein Krupunder e.V. -

Förderung des Ferienprogramms im Rahmen der Kinderbetreuung mit einem Förderbetrag von 500 €.

Schulverein an der Caspar-Voght-Schule e.V. -

Unterstützung der SIM-Klasse mit einem Förderbetrag von 200 €.

Das Lernen lernen -

Fünf Studenten zu Besuch in der Erich Kästner Schule

 

Unterricht in der Schule ist die eine Sache. Das erworbene Wissen auch zu behalten, eine andere. Wie so etwas am besten geht, haben fünf Studenten der Universität Hamburg jetzt den 41 Viertklässlern der Erich Kästner Schule im Rellinger Ortsteil Krupunder gezeigt. „Studenten machen Schule“ heißt die Gruppe, die ursprünglich in Berlin gegründet worden war und jetzt zum zweiten Mal mit dem Projekt „Lernen lernen“ in Rellingen zu Gast war.

 

„Wir haben schon beim ersten Mal sehr gute Erfahrungen gemacht“, sagt Schulleiterin Ulrike Ulfig. In vier Schulstunden gaben Tim Groebler (studiert Physik und Biologie), Christopher Diepenbrock (Gesundheitswissenschaften und Mathematik), Desiree Plinke (Deutsch, Geographie), Franziska Brauner (Englisch, Geographie) sowie Fabian Bartlog (Chemie, Biologie) den Schülerinnen und Schülern aus der Klasse 4a von Andrea Will und 4b von Regina Jeromin Tipps und Hilfestellungen, wie der erlernte Stoff am besten im Gedächtnis bleibt.

 

Großer Wert wird bei „Studenten machen Schule“ auf die Individualität der Kinder gelegt. Welches Kind lernt wie am besten? Diese Frage steht im Vordergrund. Für Schulleiterin Ulrike Ulfig ist der Besuch der Studentinnen und Studenten eine Sache, „von der beide Seiten profitieren“. Die Kinder würden Lerntechniken erlernen und auch annehmen, was bei der Vermittlung durch Lehrer oder die Eltern nicht immer ganz einfach ist. „Das ist eine Chance, die wir den Viertklässlern auf dem Weg in die weiterführenden Schulen mitgeben können“, so Ulfig. „Dafür bin ich sehr dankbar.“ Und die angehenden Lehrkräfte können schon während des Studiums mit Kindern arbeiten. „Davon profitieren wir auch bei unseren Praktika“, sagt Franziska Brauner.

 

Überzeugt von dem Projekt sind auch Klaus Parusel und Professorin Manuela Rousseau. Der ehrenamtliche Geschäftsführer und die zweite Vorsitzende der Bürgerstiftung waren ebenfalls in die Erich Kästner Schule gekommen. Wie schon beim ersten Einsatz der Studenten übernahm die Bürgerstiftung erneut die kompletten Kosten des Projektes. Diesmal waren es 560 Euro. Auf den ersten Blick nicht viel, doch es ist eine Summe, die sich auch später auszahlt. „Wir greifen die erlernten Sachen im Nachhinein wieder auf und vertiefen sie gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern“, sagt Ulrike Ulfig.

 

Das Projekt „Lernen lernen“ ist in diesem Jahr nicht der einzige Einsatz der Bürgerstiftung an der Erich Kästner Schule. Am Sonnabend, 14. Juni, wird auf dem Gelände der Schule ein „Buntes Essen für Kinder“, bei dem gesunde Ernährung mit Gemüse und Obst im Vordergrund steht, durchgeführt.

 

Die Bürgerstiftung Rellingen präsentiert sich und ihre Arbeit auch im Internet.

 

©Flomm/kommunikateam

 

Förderprojekte 2013

Neue Vitrine - Aus Mitteln, die der Bund der vertriebenen Deutschen – Ortsverband Rellingen – aus seiner Auflösung der Bürgerstiftung Rellingen zur Verfügung gestellt hat, wurde dem Verein für Heimatkunde Rellingen und Umgebung e.V. eine Vitrine finanziert, die im Rathaus Rellingen aufgestellt ist und der Darstellung von Exponaten aus der Rellinger Geschichte dienen soll.

Fahrkostenzuschuss - Der Schützenverein Rellingen von 1952 e.V. hat einen Betrag von 500 € als Zuschuss erhalten, um im Jugendbereich die Fahrkosten zu den Deutschen Meisterschaften in München finanzieren zu können

Das Lesen fördern III - Wie in den vergangenen 2 Jahren konnte auch im Jahr 2013 dank der Unterstützung der Fa. Autohaus May & Olde das Projekt fortgeführt werden. 98 Erstklässler erhielten das Lesebuch „ 33 Lesepiraten Geschichten für Erstleser“.

Familienlotsin - Das Projekt wird sehr gut von den jungen Familien angenommen. Hier danken wir noch einmal den Unterstützern Lions Club Ellerbek Rellingen und dem Verein Kinder- und Jugendprojekte e.V. sowie der Evangelischen Familienbildung Pinneberg für die hilfreiche Unterstützung.
Ab April 2013 wird das Willkommenspaket auf Anregung der Gruppe Agenda 21 in Rellingen durch Elternbriefe ergänzt, die die Eltern kostenfrei über den Arbeitskreis Neue Erziehung e.V. beziehen können – Die Kosten trägt die Bürgerstiftung Rellingen.

Schulentwicklungstage - Alle Rellinger Schulen veranstalten zweimal im Jahr einen schulinternen Fortbildungstag. Je Halbjahr findet demnach an einem Tag kein Unterricht statt. Um die Betreuung der Kinder während der verlässlichen Schulzeit zu gewährleisten, wird den Schulvereinen der drei Grundschulen jeweils ein Betrag von 500 € aus den Spenden überreicht, um ein Vormittagsprogramm für die Kinder zu organisieren.

Rellinger Lesewoche - "Wer Bücher liest, schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaune" (Goethe). Diesem Motto folgend hat die Bürgerstiftung Rellingen vom 16. bis 20. September 2013 großen und kleinen Lesefreunden die Gelegenheit geboten, den Blick über den Zaun in die weite Welt der Bücher zu wagen. Es wurde gelesen und vorgelesen an Kindergärten und Schulen, in der Rellinger Kirche, der DRK Begegnungsstätte, in der Rellinger Rathausgalerie und in der Bücherei. Die erste Rellinger Lesewoche erntete durchweg positive Resonanz, auch über eine Fortsetzung der Autorenlesungen in der Bücherei für die Kinder der Rellinger Kitas wird ensthaft nachgedacht.

Schulungsmaßnahme für Schülervertretungen - Die Schülervertretungen an der Caspar-Voght-Schule haben zusammen mit Lehrern und der Ortsjugendpflege Rellingen Schulungswochenende am Brahm-See erfolgreich verbracht. Die Bürgerstiftung Rellingen hat einen erheblichen Teil der Kosten übernommen.

Förderprojekte 2012

 Das Ernährungsbewußtsein fördern - Die Veranstaltung "Buntes Essen für Kinder" war ein voller Erfolg. Das erste Fest der Bürgerstiftung Rellingen für Kinder am 2. Juni 2012 schmeckte Klein und Groß. Unverfälschtes Essen wurde zum Geschmackserlebnis. Ob Spargel weiß oder grün, roh gegessen hatte das wohl kaum jemand zuvor - an roten, grünen, gelben und weißen Stationen wurde farblich abgestimmtes Obst und Gemüse, wie Erdbeeren, Tomaten, Johannisbeeren, Bananen, Fenchel, Papaya und Zucchini angeboten. Ein Fest der Sinne. Rund 800 Besucher hatten riesigen Spaß und eine Menge richtig buntes Essen probiert. Weitere Informationen unter: www.rellingen.de

Das Lesen fördern II - Wie schon 2011, wurden auch in diesem Jahr 110 Rellinger Schulanfänger mit einem Lesebuch / Vorlesebuch von der Bürgerstiftung Rellingen zum Schulanfang begrüßt. Es wurde den Kindern das Buch „Der kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule“ überreicht. Selber Lesen und Vorgelesen bekommen macht Spaß.

Die Ausgeglichenheit fördern - An der Erich-Kästner-Grundschule Rellingen Krupunder haben - gefördert durch die Bürgerstiftung - unter Anleitung von Herrn Wilhelm Kastel 10 Kinder über 1 Jahr lang an einem Tai-Chi-Kurs teilgenommen.

Das Lernen lernen fördern - Unterstützt durch einen Zuschuss der Bürgerstiftung von 420 € haben sich Lehramtsstudenten im Rahmen des Projekts "Studenten machen Schule" der Eltern und Schüler/innen der Erich-Kästner-Grundschule angenommen. In einem Vortrag für die Eltern sowie einem zweitägigen Workshop für die Kinder ging es vor allem darum, wie Kinder individuelle Lernstrategien entwickeln können, aufgrund derer sie effizient und mit Freude zugleich lernen. Weitere Informationen in unserem Pressebereich.

Familien fördern I - Familienlotsin - Künftig sollen alle Neugeborenen und ihre Eltern auf Wunsch Besuch von der ersten Rellinger Familienlotsin Nicole Eickhoff bekommen. Sie wird ein Geschenk der Gemeinde Rellingen überbringen und zugleich den Eltern für die Beantwortung von Fragen und Vermittlung von Hilfeleistungen, die sich aus der Situation mit einem neugeborenen Kind ergeben können, zur Verfügung stehen. Ihr Fachwissen, wie ihre langjährige Erfahrung erlauben es Ihr als rund-um Ansprechpartnerin aufzutreten, die die Eltern bei allen wichtigen Fragen und Themen - von der medizinischen Versorgung über Kitaplätze bis hin zu Amtsangelegenheiten - zu unterstützten vermag. Angeregt und vorbereitet durch die Bürgerstiftung wird das Projekt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Familienbildung Pinneberg sowie mit Unterstützung des Lions Club Ellerbek-Rellingen, der sich jährlich mit 6000 € beteiligt, und vom Verein Kinder- und Jugendprojekte mit weiteren 1000 € realisiert. Weitere Informationen unter Aktuelles und in unserem Pressebereich.

Familien fördern II - Familienwegweiser - Ebenfalls von der Bürgerstiftung wurde ergänzend der 84 Seiten starke "Rellinger Familienwegweiser" initiiert. Im alltäglichen Leben werden die Aufgaben, die sich an Familien und Eltern richten, immer vielfältiger. Verlässliche Betreuungsangebote und gute Bildungs- und Erziehungsmöglichkeiten sind die Grundlage, um Eltern die Vereinbarung von Familie und Beruf zu erleichtern. Der Familienwegweiser bietet Hilfsangebote für junge Familien, Wissenswertes über die unterschiedlichen Betreuungsmöglichkeiten an Kindertagesstätten und Schulen sowie Vorschläge für eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Eine Zusammenstellung wichtiger Beratungsstellen und Tipps runden den Ratgeber ab. Weitere Informationen unter Aktuelles und in unserem Pressebereich.

Familienwegweiser zum Download
Familien_Wegweiser_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.2 MB

Weitere Förderprojekte 2012

Das Verhalten fördern - Die Brüder-Grimm-Schule erhielt für das Projekt "Verhaltenstraining für Jungen" einen Zuschuss von 500 €.

Die Bewegung fördern II - Der Rellinger Turnverein von 1900 e.V. wurde mit 400 € gefördert, um am internationalen Deutschen Turnfest 2013 teilnehmen zu können.

Förderprojekte 2011

Das Lesen fördern - Im Zeitalter von Handy, MP3, Facebook und Co. bleibt das klassische Buch mehr und mehr auf der Strecke. Lesen ist jedoch so wichtig und Bücher können so viel Freude bereiten. Um bei Eltern den Spaß am Vorlesen und bei Kindern den Spaß am Lesen zu fördern, möchte die Bürgerstiftung dafür sorgen, dass der Inhalt der Schultüten der Rellinger Erstklässler in diesem Jahr um ein solches Lesebuch bereichert werden kann. Hierfür wird den drei Rellinger Grundschulen ein Förderbetrag in Höhe von 2.250 € zur Verfügung gestellt.

Das Gemeinschaftsgefühl fördern - Den Kindern der 2. Grundschulklassen wird über die Schulvereine ein Poloshirt bzw. T-Shirt der jeweiligen Schule überreicht. Zu diesem Zweck wird den Schulvereinen ein Förderbetrag in Höhe von 2.000 € bereit gestellt. Die Schulvereine sind das Bindeglied zwischen Kindern, Eltern und Lehrerkollegium. Sie leisten einen wertvollen ehrenamtlichen Beitrag bei jeder Art von Unterstützung unserer Kinder in allen schulischen Angelegenheiten. Um den Klassen einen einheitlichen Außenauftritt zu ermöglichen und den Kindern ein Gefühl der Identifizierung mit ihrer Schule zu geben, jedoch gleichzeitig auch, um ein soziales Miteinander im Klassenverband zu unterstützen, hält die Bürgerstiftung Rellingen solch ein Poloshirt/T-Shirt für ein schönes Signal.

Die Musikarbeit fördern - Weiterhin setzt sich die Bürgerstiftung Rellingen für die   Qualifizierung der Ausbilder im Musikzug Rellingen ein und spricht dem Musikzug dafür einen Förderbetrag in Höhe von 1.500 € zu. Der Musikzug Rellingen setzt sich für eine gute und aktive Jugendarbeit ein. Um alt und jung gleichermaßen zu motivieren und eine Auswahl an interessanten Musikstücken mit moderner Besetzung zu ermöglichen, ist es erforderlich, dass die Musiker gut ausgebildet werden. Dies wird in Lehrgängen der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände vermittelt und garantiert einen hohen musikalischen Qualitätsstandard.

Das Erlebnis fördern - Der Bedarf nach verlässlicher Betreuung, insbesondere in den Ferien, steigt. Niemand, der berufstätig ist, hat mehr als 6 Wochen Urlaub. Schulkinder haben 12 Wochen Ferien und immer noch viele freie Tage zusätzlich. Die Bürgerstiftung ermöglicht den Rellinger Betreuungskindern Erlebnistage in den Ferienzeiten und unterstützt die drei Betreuungsgruppen mit je 250 €. Die Grundschulen in Rellingen bieten verlässliche Kernzeiten und ein zusätzliches Betreuungsangebot für rund 200 Rellinger Kinder. Die Betreuung der Kinder findet nicht nur in den Schulzeiten, sondern auch in den Ferienzeiten statt. Die Betreuungsgruppen leisten einen unverzichtbaren Beitrag, damit Eltern Beruf und Familie gut miteinander verbinden können. 

Weitere Förderprojekte 2011

Die Bewegung Fördern - Zuwendung an den Tennisclub Egenbüttel e.V. zum Erwerb eines Spielsets Unihockey in der Jugendarbeit zum Zwecke der Förderung der Koordinationsfähigkeit, Kondition, Spielübersicht und des Aufwärmtrainings der Kinder in Höhe von 135,50 €.

 
Die Ferienangebote fördern - Förderung des Rellinger Turnvereins von 1900 e.V. für den Erwerb einer Jonglierkiste und die Anschaffung eines Schminkkoffers zur Nutzung in den vom Verein angebotenen Ferienfreizeiten in Höhe von 400 €.
 

Die Reflexion fördern - Förderung des Matthäus-Kindergartens in Rellingen mit einer Bücherkiste, gefüllt mit Büchern und Materialien aus einem Fachgeschäft für Religion und Spiritualität (z.B. Kinderbibeln Bilderbücher CD`s oder eine Klangschale in Höhe von 300 €.