Gutes tun und nicht viel darüber reden. Das ist das Motto der Stifter, Spender, Helfer und Unterstützer der Rellinger Bürgerstiftung. Gemeinde und der Stiftungsbeirat hatten zu einem Adventscafé an den festlich gedeckten Tischen der Rellinger Rathausgalerie geladen: „Wir hatten gut 80 Personen angeschrieben“, sagte Christoph Rind, der ehrenamtliche Geschäftsführer der Stiftung. Etwa 50 Gäste kamen. Rind: „Es soll ein Dankeschön an alle Menschen sein, die uns mit ihrer Zeit, ihrem Engagement und ihren Ideen unterstützen. Und diese Menschen sollen ins Gespräch miteinander kommen, sich untereinander noch besser kennenlernen.

“Marc Trampe, der als Bürgermeister auch Vorsitzender des Beirats der im Jahr 2010 gegründeten Stiftung ist, blickte auf das arbeits- und ereignisreiche Jahr 2018 zurück. Höhepunkt war das Bunte Essen auf dem Arkadenhof, mit dem Kindern und Jugendlichen sowie deren Eltern eine gesunde Ernährung nahegebracht wurde. Weitere Aktivitäten waren die traditionelle T-Shirt-Ausgabe an die Erstklässler der Rellinger Grundschulen mit ihrem jeweiligen Schulemblem, die Einweihung der Tauschbox am Vereinsheim des Rellinger TV, die Neuauflage des Familienwegweisers und der Eierpunsch-Ausschank auf dem Weihnachtsmarkt.

Auf zwei Dinge ging Trampe dann noch besonders ein. Auf die Neugestaltung der Stiftungshomepage, die von Manfred Schönrock durchgeführt wurde, und die Gründung des Fördervereins, der von seiner Amtsvorgängerin Anja Radtke geführt wird.

Auch 2019 hat die Bürgerstiftung viel vor. So wird es die mittlerweile vierte Rellinger Lesewoche geben, und auch die Mensakarte an der Caspar-Voght-Schule im Ortsteil Egenbüttel wird weiter unterstützt. Geschäftsführer Rind: „Weil die Schule größer geworden ist, wird auch mehr Geld benötigt.“ Für 2019 gab es für diesen Zweck eine Spende der Mathias-Tantau-Stiftung in Höhe von 5.400 Euro.

„Die Bürgerstiftung ist in kurzer Zeit eine echte Erfolgsgeschichte geworden“, sagte Bürgermeister Trampe bei seiner Dankesrede an der Unterstützer: „Und das ist Ihr Verdienst.Bleiben Sie uns treu, denn ohne Sie können wir unsere Arbeit als Bürgerstiftung für Rellingennicht leisten.

Musikalisch wurde es beim Adventscafé dann aber auch noch. Der 14-jährige Haakon Bendix aus der Konzertklasse „Little Opera“ hatte einen Popsong, aber auch Weihnachtslieder im Gepäck, die gemeinsam gesungen wurden.

Text: Dr. Christoph Rind | Fotos: Wolfgang Gaedigk