T-Shirts für die Rellinger Abc-Schützen

Die Bürgerstiftung stattet die ersten Klassen der Grundschulen in der Baumschulgemeinde aus. 

Das sind für Anja Radtke und Christoph Rind die schönsten Termine. Die Vorsitzende des Beirats der Bürgerstiftung Rellingen und ehemalige Bürgermeisterin sowie der ehrenamtliche Geschäftsführer der Stiftung waren in den drei Rellinger Grundschulen unterwegs, um den Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen ein T-Shirt zu überreichen. Das Lächeln, das Strahlen in den Augen und die Dankesworte der Jungen und Mädchen sind eine wunderbare Belohnung für die Ehrenamtler.

Zum dritten Mal hat die Bürgerstiftung, deren Förderschwerpunkte in den Bereichen Kinder-, Jugend- und Altenhilfe, Erziehung, Kulturpflege und Sport liegen, diese Aktion durchgeführt. In den Jahren 2011 bis 2015 hatte es Lesebücher gegeben. „Doch das hat der Bund übernommen“, erklärten Radtke und Rind. Deshalb habe man die Idee des T-Shirts wiederbelebt.

Die Kinder der Brüder-Grimm-Schule im Ortszentrum, der Caspar-Voght-Schule in Egenbüttel sowie der Erich Kästner Schule in Krupunder bekamen jeweils ein Shirt mit dem Emblem der Schule auf der Brust und einem kleinen Logo der Bürgerstiftung auf dem Ärmel.

Christoph Rind: „Die Organisation haben die jeweiligen Schulvereine übernommen.“ Die Kosten für die etwa 150 T-Shirts, die mit knapp 2.000 Euro zu Buche schlagen, übernahm die Bürgerstiftung. „Möglich wird dies dank der zahlreichen Spenden von Rellinger Bürgern sowie von ortsansässigen Firmen“, bedankte sich der ehrenamtliche Geschäftsführer bei den Finanziers dieser Aktion. Auch bei den Schulleitungen kommen die Shirts immer gut an. An der Erich Kästner Schule werden sie beispielsweise bei Sportveranstaltungen als Trikots genutzt. Und für Swantje Schütterle, die Schulleiterin der Brüder-Grimm-Schule, steht fest: „Das ist eine schöne Sache, auf die sich die Kinder immer wieder freuen.“ ©Flomm/kommunikateam